ascent AG - Erfahrungen, Meinungen, Kritik

Meinungen sind wie Nägel: Je mehr man auf sie einschlägt, umso tiefer dringen sie ein. Die ascent AG bemüht sich um Aufklärung und Verbraucherschutz. So übt die ascent AG Kritik an illegalen Schneeballsystemen und betrügerischen Finanzanlagen und selbst unser Renten- und Bildungssystem bekommen ihr Fett weg. Gerade bei der Bildung zeigt sich deutlich, wie wichtig Wissen und Erfahrungen im Umgang mit Geld sind. Wir helfen mit unserer Kompetenz und Erfahrung. Und wir haben eine Meinung. Und vertreten sie.


Finanzbildung bringt Wohlstand

Erschreckende 53 % der Erwachsenen und damit 35 Millionen Menschen in Deutschland verfügen über keinerlei Finanzbildung. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der ING-DiBa. Die verheerenden Folgen werden beim Betrachten der Geldanlagen deutlich. Die Deutschen büßen massiv Rendite und somit Wohlstand ein. Die ascent AG hat es sich als führender unabhängiger Fondsspezialist zur Aufgabe gemacht, diese Wissenslücke zu schließen. Der ascent Fachvortrag ist eine wertvolle Informationsplattform zum Thema Geld, welche die Grundlagen der Finanzwelt thematisiert und sowohl zur Altersvorsorge als auch zum Vermögensaufbau renditestarke Investitionsalternativen aufzeigt. Mehr als 520.000 Menschen haben die Veranstaltung bereits besucht. Der bundesweite Vortrag findet jeden Monat an vielen Standorten statt.  Mehr zu Finanzbildung bringt Wohlstand.


Kritik an OneCoin

Nicht nur Finanztest bzw. die Stiftung Warentest kümmern sich um den Verbraucherschutz, auch wir von der ascent AG warnen regelmäßig vor betrügerischen Finanzanlagen, illegalen Schneeballsystemen und ähnlichen dubiosen Geldgeschäften. Kritische Erfahrungsberichte leidgeprüfter Privatanleger zeigen, mit welch dubiosen Methoden und fantasievollen Geschichten weltweit Millionen und Abermillionen an Euro durch Lug und Betrug den Verbrauchern und Anlegern aus der Tasche gezogen werden.

Um Menschen vor solchen Erfahrungen zu bewahren, übt sich die ascent AG in Kritik und bewahrt mit aktiver Aufklärung und Finanzbildung vor dem drohenden Finanzbetrug. Und eine neue Gefahr zieht am Horizont auf. Gerade mit den aktuellen Befürchtungen um die Stabilität von Standardwährungen wie Euro und USD werden Experimente mit digitalen und alternativen Währungen gestartet. Die aktuell bekannteste ist die hochspekulative – da stark im Wert schwankende – Kryptowährung Bitcoin, mit der auch schon vereinzelt eingekauft werden kann. Aus diesem Hype und der medialen Aufmerksamkeit ergibt sich eine neue Gefahr für leichtgläubige und unerfahrene Privatanleger. Mehr zur ascent Kritik an OneCoin.


Preis des Goldes

Wer sich als Anleger für das Thema Gold bzw. den Preis des Goldes interessiert und sich umfassend informieren möchte, wird zwangsläufig mit Themen wie Zinsentwicklung, Inflation, Aktienmärkte, Zentralbankpolitik, Ölpreis oder Goldnachfrage aus China konfrontiert. So soll eine steigende Inflation einen steigenden Goldpreis zur Folge haben, genauso wie niedrige Zinsen, geopolitische Krisen oder eine hohe Nachfrage aus China solches bewirken sollen. Bei einer derartigen Betrachtung treten jedoch einige Probleme auf: Erstens ist die Entwicklung sämtlicher „Einflussfaktoren“ auf den Goldpreis jeweils für sich genommen kaum vorauszusehen -10 Experten, 11 Meinungen. Zweitens gibt es ganz offensichtlich ständig Ausnahmen der oben genannten „Regeln“, wie die Erfahrung des Jahres 2013 zeigt – in diesem Jahr ist der Goldpreis um fast 30 Prozent eingebrochen, bei ständig fallenden Zinsen und trotz der Rekordnachfrage aus China. Drittens und um dem ganzen noch die Krone aufzusetzen, bestreiten einige Autoren einen Zusammenhang des Goldpreises mit den meisten gewöhnlich genannten Faktoren komplett (s.a. Adrian Ash; The seven drivers of the gold price) – so lässt sich z.B. zumindest für die letzten 45 Jahre eine Korrelation zwischen Inflation und Goldpreis statistisch nicht nachweisen. Mehr lesen unter Gold und sein Preis


ascent AG - Erfahrungen von Experten versus Roboter Ratschläge

Die Digitalisierung hält Einzug in die Finanzwelt. Zum Beispiel in Form von Robo-Advisors, denen Anleger ihr Geld anvertrauen sollen. Eine Beratung durch einen Menschen gibt es nicht, stattdessen übernehmen Algorithmen die Abfrage der Daten und die Auswahl der Anlageformen. Dieses hochmoderne „Beratungsmodell“ steht in krassem Gegensatz zu den Erfahrungen und Werten, denen sich die ascent AG verschrieben hat: Hier werden Menschen weiterhin persönlich von Menschen beraten – ein Prinzip, dass sich in der über 25-jährigen Geschichte des Unternehmens erfolgreich bewährt hat. Bei der Beratung durch die Robo-Advisors muss der Kunde lediglich einige Angaben zu seinen Sparzielen und seiner Risikobereitschaft machen, schon entscheidet der Computer, wie und wo das Geld angelegt wird. Individuelle Beratung? Bedarfsermittlung auf Basis von persönlichen Gegebenheiten? Fehlanzeige! Mehr zu ascent AG: Erfahrene Berater statt Robo-Advisors


 
Schließen
loading

Video wird geladen...